Aus 80% Baumwolle
Ab 60 CHF gratis Versand

Das Produkt wurde in den Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse

Über uns

Schweizer Design - Nachhaltig produziert in Portugal

Mehr Farbe im Alltag – Das haben wir uns gedacht und 2013 das farbige Sockenlabel DillySocks gegründet, um die Welt der Füsse sozusagen auf den Kopf zu stellen. Wir sind drei Freunde, welche zusammen in Zürich aufgewachsen sind und uns schon seit Ewigkeiten kennen. Entstanden ist die Idee während eines gemeinsamen Kurztrips im Jahr 2012. Inspiriert von den farbigen Eindrücken dieser Reise entsprang die Vision mit alltäglichen Accessoires die Welt farbiger zu machen. Bis heute sind die farbenfrohen Eindrücke ein wichtiger Bestandteil des Produkts. Diesen Gedanken verfolgen wir seit Beginn und kreieren stetig ausgefallene Schmuckstücke für die Füsse. Die einzigartigen Muster der Liebhaberstücke, inspiriert durch die Farben und Formen des Alltags, werden in der Schweiz designt und entworfen – stilbewusst, modisch, aber dennoch farbenfroh und frech. Jedes Paar stellt ein Statement für eine buntere Welt dar!

Bei DillySocks legen wir nicht nur grossen Wert auf Einzigartigkeit, sondern auch auf Tragekomfort, Qualität und Nachhaltigkeit. So wird jedes Paar mit Liebe von einem Familienunternehmen in Portugal aus hochwertiger BIO Baumwolle mit Oeko-Tex Standard 100 produziert. Dieser Betrieb wird nun schon in der zweiten Generation geführt und konnte in dieser Zeit seine Position als Spezialist in der Sockenproduktion festigen. Erst im letzten Jahr wurden die Mindestlöhne in Portugal erneut angehoben. Da sich Nachhaltigkeit für uns nicht nur auf die Minimierung der Umweltbelastung beschränkt, sondern auch wir darin auch soziale Komponente sehen, haben wir dies trotz der Erhöhung des Produktionspreises vollumfänglich unterstützt.

Vor allem im Bereich Packaging, wo wir das grösste Nachhaltigkeitspotenzial sehen, haben wir uns weiterentwickelt. Ab Herbst 2019 werden neben den Papertags, welche bereits jetzt aus Recyclingpapier hergestellt werden, ausschliesslich PLA Bags anstelle von konventionellen Plastikbeutel eingesetzt. Die Tüten aus Polymilchsäure lassen sich kompostieren und generieren bis zu 60% weniger CO₂-Emissionnen im Herstellungsprozess. Zudem werden unsere Haken aus Produktions- und Nahrungsresten gepresst und sind ebenfalls biologisch abbaubar.

Das Ziel, die ganze Welt auf eine nachhaltige Weise farbiger zu machen, haben wir zwar noch nicht erreicht, wir sind jedoch sehr darum bemüht mit Kollaborationen und Innovationen diesem Ziel Schritt für Schritt näher zu kommen.